Travelogue

  • Auf Hochtouren… 22/01/2015Auf Hochtouren…

    “Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand…” – so der Refrain des Schlussliedes in meinem Abschiedsgottesdienst. Immer, wenn ich in den Ablauf dieses Gottesdienstes schaue, ist klar, dass es nun wirklich Ernst wird. Im Fokus dieser Tage steht also der 1.… Read the rest

    Continue reading →
  • Weihnachten … 2015 20/12/2014Weihnachten ... 2015

    2006weihnachtsbriefHeute bin ich – wie immer vor Weihnachten und Ostern – ein paar Stunden in der Benediktiner-Abtei St. Otmarsberg in Uznach (SG) eingekehrt. Beim Mittagessen verlas der Prior P. Adelrich den Weihnachtsbrief eines Mitbruders, der in der Mission lebt. In dem Brief erzählt der Pater von Fortschritten und Rückschlägen in seiner Arbeit, berichtet von seinem persönlichen Wohlergehen.… Read the rest

    Continue reading →
  • Nägel mit Köpfen 08/11/2014Nägel mit Köpfen

    Gestern Abend fand in Embrach mal wieder unser ökumenischer Filmabend statt – wunderbar…! Gleich geht das Ministranten-Wochenende los. Beide Momente erlebe ich das letzte Mal. Ein eigenartiges Gefühl. Nun steht also alles fest: Verträge liegen vor, Kündigungen werden verfasst, Nachfolgeregelungen erdacht.… Read the rest

    Continue reading →
  • Ausblick 14/10/2014Ausblick

    Viele Male bin ich aus meinem Umfeld heraus gefragt worden: “Was macht ein katholischer Priester in den Arabischen Emiraten?” Die Antwort ist dieselbe wie in jeder anderen Pfarrei dieser Erde auch: “Arbeiten.” Mit der Zeit habe ich aber gemerkt, dass es Sinn macht, diese vielleicht ungewöhnliche Art seelsorgerlichen Tuns intensiver zu dokumentieren.… Read the rest

    Continue reading →
  • Rückblick 14/10/2014Rückblick

    Im Januar 2014 habe ich mich zum ersten Mal auf den Weg nach Arabien gemacht. In zwei Wochen wollte ich einige Erfahrungen mit diesem mir völlig fremden Flecken Erde machen. Diese Zeit sollte die Grundlage für meine Entscheidung sein, ob ich für mich auch einen längeren Aufenthalt für möglich halte.… Read the rest

    Continue reading →